Language

News

Image

Scherben und Blech: Schnittverletzungen verhindern

Ein scharfer Dosendeckel oder die Scherben eines zerbrochenen Weinglases: Schnittverletzungen sind schnell passiert. Wer einige Tipps beachtet, kann solche Unfälle einfach vermeiden.

Kurz nach dem Frühstück fällt in der Küche ein Glas auf den Boden. Da man nur wenig Zeit hat, wischt man mit einem kleinen Besen kurz die gröbsten Scherben zusammen, entsorgt sie und geht zur Arbeit. Am Abend kommt man nach Hause, zieht die Schuhe aus, geht in die Küche – und steht auf eine Scherbe, die am Morgen vergessen gegangen ist.

Diese und ähnliche Verletzungen passieren in der Schweiz relativ häufig. Jedes Jahr gibt es rund 57 000 Schnitt- und Stichverletzungen. Oft ist Fahrlässigkeit oder unsachgemässer Umgang mit Scherben und Blechen der Grund – wie im Beispiel beschrieben.

Scherben richtig entsorgen und Dosen richtig öffnen

Dabei ist es denkbar einfach, Schnitt- und Stichverletzungen durch Scherben und Bleche zu vermeiden. Zerbricht etwas, sind die Überreste umgehend zu beseitigen – und zwar gründlich. Das geht so:

  1. Schnittfeste Schutzhandschuhe anziehen.
  2. Die groben Scherben aufheben und zur Entsorgung in mehrere Lagen Zeitungspapier einwickeln. Scherben immer im regulären Abfall entsorgen. Kristallglas z. B. ist nicht für die Glassammlung geeignet, da es eine spezielle chemische Zusammensetzung hat.
  3. Kleinere Scherben mit Schaufel und Besen zusammenkehren, ebenfalls in Zeitungspapier einwickeln und entsorgen.
  4. Den Bereich, auf dem die Scherben lagen, mit einem feuchten Haushaltstuch aufnehmen und das Haushaltstuch entsorgen.

Damit auch bei Blechdosen alles sicher bleibt, lohnt es sich, einen guten Dosenöffner anzuschaffen. Modelle, die den Aussenrand aufschneiden und keine scharfen Kanten hinterlassen, sind besonders sicher.Die BFU bietet ein Safetykit zum Thema Schnittverletzungen an. Darin enthalten ist ein A3 Plakat zum Aufhängen, Präventionstipps zum Verteilen, ein kurzes Video und eine Powerpoint-Präsentation zum Zeigen.

Gratis zu bestellen resp. herunterzuladen sind die Einsatzmittel unter www.safetykit.bfu.ch

fingerscherben.png
AEH_Logo_FINAL_RGB3x.png

Standort Zürich (Karte)

AEH
Militärstrasse 76
CH‌-8004 Zürich

Telefon:+41 44 240 55 55
Fax:+41 44 240 55 56

Standort Bern (Karte)

AEH
Brunnmattstrasse 45
CH‌-3007 Bern

Telefon:+41 31 560 00 50
Fax:+41 31 560 00 51

Standort Lausanne (Karte)

AEH
Rue Dr César-Roux 11
CH‌-1005 Lausanne

Telefon:+41 21 312 83 73
Fax:+41 21 312 83 75

AEH Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene AG | info@aeh.ch | www.aeh.ch