Language

News

Image

Arbeiten mit Druckluft

Mit Druckluft werden Maschinen betrieben, Reifen aufgepumpt und Oberflächen gesäubert.

Druckluft ist zwar unsichtbar, kann aber für den Menschen gefährlich werden:

  • Eindringen durch die Haut in den Körper (Blutkreislauf, Embolie).
  • Knall und weggeschleuderte Teile.
  • Herumwirbelnder Staub, Schmutz und Aerosole.

 

Druckluft wird als Gefährdung selten wahrgenommen. Es ist deshalb wichtig, ihre Anwendung klar und einheitlich zu regeln.

Empfehlungen:

  • Kupplungsstutzen im 45-Grad-Winkel nach unten montieren.
  • Betriebsdruck für offenen Luftstrom auf 3.5 Bar begrenzen. Bei höherem Druck Mehrlochdüsen Sicherheitsblaspistolen verwenden. Düsenspitzen nicht manipulieren.
  • Drucksysteme überwachen: Konforme Druckbehälter und Leitungen/Schläuche verwenden und überwachen.
  • Konforme Schlauchkupplungen mit Druckentlastung vor dem Auskuppeln einsetzen.
  • Druckluftbetriebene Handmaschinen ersetzen. Elektrische Geräte sind sparsam, leiser und kühlen nicht aus. Druckluft ist zudem die teuerste Energieversorgung für Maschinen und wird mit Vorteil minimal eingesetzt.
  • Betriebsdruck von Fahrzeugreifen beachten. Beim Aufpumpen Augen, Ohren und Körper schützen.
AEH_Logo_FINAL_RGB3x.png

Standort Zürich (Karte)

AEH
Militärstrasse 76
CH‌-8004 Zürich

Telefon:+41 44 240 55 55
Fax:+41 44 240 55 56

Standort Bern (Karte)

AEH
Brunnmattstrasse 45
CH‌-3007 Bern

Telefon:+41 31 560 00 50
Fax:+41 31 560 00 51

Standort Lausanne (Karte)

AEH
Rue Dr César-Roux 11
CH‌-1005 Lausanne

Telefon:+41 21 312 83 73
Fax:+41 21 312 83 75

AEH Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene AG | info@aeh.ch | www.aeh.ch