Language

News

Image

Energiesparlampen richtig entsorgen

Eine Energiesparlampe besteht aus einer kompakten, gasgefüllten Leuchtstoffröhre und einem elektronischen Vorschaltgerät. Das Vorschaltgerät wandelt den niederfrequenten Wechselstrom des Elektrizitätsnetzes in einen mittelfrequenten Wechselstrom um. Der mittelfrequente Strom fliesst anschliessend in der Röhre und erzeugt mit Hilfe des im Gas vorhandenen Quecksilbers eine ultraviolette Strahlung (UV-Strahlung). Eine spezielle, an der Innenseite der Röhre angebrachte Beschichtung wandelt die UV-Strahlung dann in sichtbares Licht um.

Quecksilber in Energiesparlampen

Energiesparlampen enthalten üblicherweise eine sehr kleine Menge Quecksilber von weniger als 5 Milligramm. Dieses Quecksilber ist hermetisch in der Leuchtstoffröhre eingeschlossen, kann aber bei Glasbruch frei werden. Dabei entsteht eine kurzfristige, geringfügige Belastung der Raumluft. Auf Grund der kleinen Menge stellt dies jedoch keine Gefahr für die Gesundheit dar.

Richtiges Vorgehen nach einem Bruch

Falls eine Lampe zerbricht, wird folgendes Vorgehen empfohlen:

  1. Vor, während und nach der Reinigung den Raum gut lüften.
  2. Gummihandschuhe anziehen.
  3. Splitter und Staub
  4. auf glatten Flächen mit einem geknickten Karton aufsammeln und mit feuchtem Papier nachwischen,
  5. auf Teppichen mit Klebeband aufnehmen.
  6. Alle Rückstände und das Reinigungsmaterial in ein luftdichtes Konservenglas geben.
  7. Glas zur Sammelstelle für elektronische Geräte oder zurück ins Verkaufsgeschäft bringen. Nicht im Hauskehricht entsorgen!


Quellen:

AEH_Logo_FINAL_RGB3x.png

Standort Zürich (Karte)

AEH
Militärstrasse 76
CH‌-8004 Zürich

Telefon:+41 44 240 55 55
Fax:+41 44 240 55 56

Standort Bern (Karte)

AEH
Brunnmattstrasse 45
CH‌-3007 Bern

Telefon:+41 31 560 00 50
Fax:+41 31 560 00 51

Standort Lausanne (Karte)

AEH
Rue Dr César-Roux 11
CH‌-1005 Lausanne

Telefon:+41 21 312 83 73
Fax:+41 21 312 83 75

AEH Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene AG | info@aeh.ch | www.aeh.ch