Language

News

Image

Mutterschutz-Grenzwert für Magnetresonanztomographieanlagen wird erhöht

Die per 1.Juli 2015 in Kraft getretene Revision der Mutterschutzverordnung wird voraussichtlich nochmals revidiert. Der erst kürzlich festgelegte Grenzwert für statische Felder von 40 mT, der dazu führt dass Schwangere nicht im MRT-Raum beschäftigt werden sollen, wird voraussichtlich im 2016 hinaufgesetzt.

Der allgemeine Grenzwert für statische Felder bezweckt alle Menschen (auch Kinder, Schwangere, etc.) vor Schädigungen zu schützen. Die ICNIRP (International Commission on Non-Ionizing Radiation Protection) legt den Wert in ihrer Richtlinie 2009 auf 400 mT fest. Dieser Wert wird durch die EU voraussichtlich 2016 übernommen. Das Seco prüft den Schweizerischen Grenzwert für statische Felder im Bereich des Mutterschutzes im Sinne einer Harmonisierung mit der EU ebenfalls auf 400 mT festzulegen. Eine entsprechende Änderung soll möglichst zeitnah erfolgen.

Wir bitten Sie die betroffenen Bereiche in Ihrem Unternehmen zu Informieren. Bei Fragen oder für allfällige Beurteilungen bitten wir Sie um Kontaktaufnahme mit der Fachstelle (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

AEH_Logo_FINAL_RGB3x.png

Standort Zürich (Karte)

AEH
Militärstrasse 76
CH‌-8004 Zürich

Telefon:+41 44 240 55 55
Fax:+41 44 240 55 56

Standort Bern (Karte)

AEH
Brunnmattstrasse 45
CH‌-3007 Bern

Telefon:+41 31 560 00 50
Fax:+41 31 560 00 51

Standort Lausanne (Karte)

AEH
Rue Dr César-Roux 11
CH‌-1005 Lausanne

Telefon:+41 21 312 83 73
Fax:+41 21 312 83 75

AEH Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene AG | info@aeh.ch | www.aeh.ch