Language

News

Image

Müdigkeit am Steuer

Die Häufigkeit von Unfällen durch Müdigkeit oder Einschlafen am Steuer kann nur schwer bestimmt werden. Laut der offiziellen Unfallstatistik sind 3 % aller Todesfälle im Strassenverkehr auf die Ursache ‘Müdigkeit’ zurückzuführen.

Die bfu geht aber davon aus, dass es sich tatsächlich eher um 10–20 % handelt.

Bei Müdigkeitsunfällen unterscheidet man:
  • Unfälle mit jungen Leuten - vor allem nachts
  • Unfälle mit Personen ab Mitte 50 - hauptsächlich nachmittags

Tipps

Müdigkeit kann man nicht austricksen. Letztlich hilft nur ausruhen und schlafen. Vermeiden Sie Müdigkeitsunfälle durch folgende Massnahmen:

  • Schlafen Sie genügend.
  • Verzichten Sie bei (zu erwartender) Müdigkeit auf das Lenken eines Fahrzeugs.
  • Fahren Sie möglichst nicht nachts, dann ist der Körper auf Schlaf eingestellt.
  • Vermeiden Sie Alkohol und schweres Essen, da dies müde macht.
  • Lassen Sie Schlafprobleme ärztlich abklären.
  • Sollten Sie während der Fahrt schläfrig werden: Halten Sie an und machen Sie einen Turboschlaf von 15 Minuten. Zusätzlich können zwei Tassen Kaffee kurzfristig helfen.

Die bfu bietet ab Ende März 2019 ein neues Safetykit zum Thema Müdigkeit am Steuer an. Darin enthalten ist ein A3 Plakat zum Aufhängen, aufblasbares Nackenkissen mit Präventionstipps zum Verteilen, ein kurzes Video und eine Powerpoint-Präsentation zum Zeigen.

steuer.png

Gratis zu bestellen resp. herunterzuladen sind die Einsatzmittel unter www.safetykit.bfu.ch

AEH_Logo_FINAL_RGB3x.png

Standort Zürich (Karte)

AEH
Militärstrasse 76
CH‌-8004 Zürich

Telefon:+41 44 240 55 55
Fax:+41 44 240 55 56

Standort Bern (Karte)

AEH
Brunnmattstrasse 45
CH‌-3007 Bern

Telefon:+41 31 560 00 50
Fax:+41 31 560 00 51

Standort Lausanne (Karte)

AEH
Rue Dr César-Roux 11
CH‌-1005 Lausanne

Telefon:+41 21 312 83 73
Fax:+41 21 312 83 75

AEH Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene AG | info@aeh.ch | www.aeh.ch