Language

News

Image

Sicher auf 2 Rädern

Wenn es Frühling wird, beginnt auch die Velosaison so richtig. Ob Sie das Velo für Ihren täglichen Arbeitsweg brauchen oder nur hin und wieder als Sportgerät in der Freizeit: Für ungetrübten Rad-Spass sollte es gut in Schuss sein. Machen Sie Ihr Velo jetzt fit für die Saison, denn auch die 
Wartung gehört zur Unfallprävention:

  • Überprüfen Sie den Luftdruck in den Velopneus. Reifen, die feine Risse aufweisen oder kein Profil mehr haben, müssen gewechselt werden.
  • Die korrekte Wirkung der Bremsen ist überlebenswichtig. Die Bremsklötze müssen ausreichend dick, die Bremshebel gut greifbar und die Seilzüge leichtgängig sein.
  • Sehen und gesehen werden: Auf einwandfrei funktionierende Beleuchtung achten. In heller Kleidung, möglichst mit zusätzlichen retroreflektierenden Leuchtstreifen (gibt's in Sport- und Velogeschäften) werden Sie von anderen Verkehrsteilnehmenden früher wahrgenommen.

Mit dem E-Bike sicher unterwegs

Elektrovelos werden immer beliebter – zu Recht. E-Bikes bieten ein tolles Fahrgefühl: locker in die Pedale treten, rasch vorankommen und jede Steigung leicht bewältigen. Auch lange Pendlerstrecken sind auf dem E-Bike gut machbar. Mit einem E-Bike fahren Sie bei gleichem Krafteinsatz deutlich schneller als mit einem herkömmlichen Velo. Zudem sind E-Bikes schwerer. Beides führt zu einem längeren Anhalteweg. Andere Verkehrsteilnehmende können auf den ersten Blick herkömmliche Velos und E-Bikes nicht unterscheiden. Deshalb unterschätzen sie oft das Tempo von E-Bikes. 
Beachten Sie zu Ihrer Sicherheit folgende Tipps:

  • Wählen Sie ein E-Bike mit einer Tretunterstützung, die Ihrem Fahrkönnen entspricht.
  • Seien Sie sich der längeren Anhaltewege bewusst, insbesondere wenn Sie Kinder
  • transportieren.
  • Andere Verkehrsteilnehmende unterschätzen die Geschwindigkeit von E-Bikes. FahrenSie deshalb defensiv. Mit eingeschaltetem Licht werden Sie zudem besser gesehen.

Velohelm tragen

Den Kopf nicht vergessen: Auf jeder Velofahrt – ob auf einer kurzen Strecke in der Stadt oder auf dem Tagesausflug mit der Familie – gehört ein Velohelm auf jeden Kopf. Denn der Helm kann Sie vor schweren Kopfverletzungen und bleibenden Schäden schützen.

  • Tragen Sie einen Velohelm mit der Bezeichnung EN 1078
  • Wählen Sie einen Helm mit integrierten roten Rückleuchten und mit lichtreflektierendemMaterial.
  • Der Helm soll gut sitzen, ohne zu drücken und zu wackeln.
  • Die Vorderkante sollte sich zwei Fingerbreit über der Nasenwurzel befinden.
  • Passen Sie die Bänder auf beiden Seiten gleich satt an. Zwischen Kinn und Band soll nurnoch ein Finger Platz haben.
  • Ersetzen Sie den Helm, wenn er einen starken Schlag erlitten hat. Auch das Alter desHelms spielt bei der Schutzwirkung eine Rolle. Wärme, Sonne, Regen, Schweiss undErschütterungen beeinträchtigen auf Dauer die stossdämpfende Wirkung. Ein häufigbenutzter Helm sollte deshalb nach 5 Jahren ersetzt werden.


Gute Fahrt!

AEH_Logo_FINAL_RGB3x.png

Standort Zürich (Karte)

AEH
Militärstrasse 76
CH‌-8004 Zürich

Telefon:+41 44 240 55 55
Fax:+41 44 240 55 56

Standort Bern (Karte)

AEH
Brunnmattstrasse 45
CH‌-3007 Bern

Telefon:+41 31 560 00 50
Fax:+41 31 560 00 51

Standort Lausanne (Karte)

AEH
Rue Dr César-Roux 11
CH‌-1005 Lausanne

Telefon:+41 21 312 83 73
Fax:+41 21 312 83 75

AEH Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene AG | info@aeh.ch | www.aeh.ch