Language

News

Image

OptiBau - das Resultat eines Gemeinschaftsprojektes

Im Ausbaugewerbe sind schwere körperliche Arbeiten an der Tagesordnung. Diese sind Ursache für Gesundheitsstörungen, die leider bis zur Arbeitsunfähigkeit führen können.

Fachleute wechseln darum auch ihren Job und ihr wertvolles Know-how geht den Unternehmen verloren. Arbeitgeberverbände, Gewerkschaften und Durchführungsorgane haben aus diesen Gründen gemeinsam ein Projekt durchgeführt. Dabei wurden handfeste Schlüsselelemente der Arbeitserleichterung identifiziert, die als baustellenspezifische Massnahmen im Faltblatt OptiBau zusammengefasst sind. Ihre Umsetzung führt automatisch und ohne Mahnfinger zu mehr Ruhe und Ordnung, es gibt weniger Leerläufe und schlussendlich sogar weniger Baumängel - die so bereitgestellte, kollektiv nutzbare Baustelleninfrastruktur reduziert die Summe der Tragearbeiten massiv. OptiBau ist eine einfache Planungs- und Kommunikationshilfe zur Baustellenlogistik. Die darin enthaltenen Massnahmen sind machbar, führen zur angestrebten Arbeitserleichterung und bergen substantielle wirtschaftliche Vorteile!

OptiBau –zum Nutzen für alle

Die OptiBau Massnahmen dienen zur Optimierung der Baustellenlogistik sowie der Abläufe und leisten damit einen Beitrag zur Wahrung der Garantenpflicht für alle am Bau beteiligten Akteure:

•    Bauherr
Die OptiBau Massnahmen sind kostenneutral – wenn nicht gar von wirtschaftlichem Vorteil. Sie erleichtern die Arbeiten der Unternehmen, führen zu einer Qualitätsverbesserung am Bau mit weniger Mängeln und schnellerer Ausführung bei gleichzeitiger Verbesserung der Arbeitssicherheit.
•    Planer/Gesamtleiter
Mit OptiBau werden ein Standard in der Baustellenlogistik gesetzt und die Kommunikation strukturiert. Das erleichtert die Planungsarbeit und die Koordination der beteiligten Bauunternehmen. Die Arbeitsausführung wird effizienter und verlässlicher, was die Bauabwicklung beschleunigt und eine termingerechte Fertigstellung unterstützt.
•    Bauleiter
Mit OptiBau wird die Bauleitung bei der Koordination der Arbeiten vor Ort entlastet. Die Baustelle ist geordnet, die Personen- und Materialströme sind automatisch geregelt. Es resultiert eine Qualitätsverbesserung bei der Bauausführung mit einer Reduktion von Baumängeln und entsprechend grossem Potential für finanzielle Einsparungen.
•    Unternehmen
Mit OptiBau profitieren die Unternehmen des Bauhaupt– und Ausbaugewerbes von der zur Verfügung stehenden Infrastruktur. Der Auftrag wird besser planbar und die Arbeitsausführung effizienter. Die Arbeitssicherheit wird für die Mitarbeitenden verbessert und ihre körperliche Belastung reduziert. Dadurch steht ihr Leistungspotential für ihre eigentliche Aufgabe zur Verfügung.

Auf www.optibau.info finden Sie die wichtigsten Informationen zum Projekt sowie das Faltblatt, die Präsentation mit Hintergrund sowie ein Musterbeispiel für ein Logistikkonzept.

Für Rückfragen stehen zur Verfügung:
Urs Kaufmann     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Dario Mordasini   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AEH_Logo_FINAL_RGB3x.png

Standort Zürich (Karte)

AEH
Militärstrasse 76
CH‌-8004 Zürich

Telefon:+41 44 240 55 55
Fax:+41 44 240 55 56

Standort Bern (Karte)

AEH
Brunnmattstrasse 45
CH‌-3007 Bern

Telefon:+41 31 560 00 50
Fax:+41 31 560 00 51

Standort Lausanne (Karte)

AEH
Rue Dr César-Roux 11
CH‌-1005 Lausanne

Telefon:+41 21 312 83 73
Fax:+41 21 312 83 75

AEH Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene AG | info@aeh.ch | www.aeh.ch